Aknebehandlung

Vorkommen und Ursache von Akne

Akne ist eine Erkrankung der Talgdrüsen v.a. im Gesicht, Rücken und Brust, oft in Verbindung mit fettiger Haut. Betroffen sind v.a. Jugendliche im Rahmen der Hormonumstellung während der Pubertät. Aber auch im jungen Erwachsenenalter (20.-40. Lebensjahr) kommt dies Erkrankung immer häufiger vor. Auch hier sind hauptsächlich Hormonschwankungen, aber auch Stress und Ernährung (zu viel Milchprodukte und Kohlenhydrate) verantwortlich. Hier spricht man von der sogenannten Akne tarda.

Therapie

Eine frühzeitige und konsequente Therapie der Akne ist essentiell, um langfristige Narbenbildung zu vermeiden. Die Aknetherapie lässt sich in drei Bereiche unterteilen, die entweder einzeln oder auch in Kombination zur Anwendung können kommen:

  • Lokaltherapie mit sogenannten Aknecremes- oder gels: Hier kommen z.B. Vitamin A Säure, Antibiotika und entzündungshemmende Stoffe (z.B. Benzoyperoxid) zur Anwendung.
  • Orale Therapie: Hier kommen kurzfristig niedrig dosierte Antibiotika (z.B. Doxycyclin) über drei bis vier Monate zum Einsatz. Alternativ kann langfristig (Therapiedauer ca. 1 Jahr) auch Vitamin A Säure (Isotretinoin) angewendet werden. Diese Therapien sind allerdings den sehr ausgeprägten Fällen vorbehalten.
  • Medizinische Aknekosmetik: Je nach Schweregrad der Akne wird ein individuelles Konzept für jeden Patienten besprochen und durchgeführt. Die Basis jeder Behandlung ist eine gründliche Akneausreinigung. Bei milderen Varianten kommen Mikrodermabrasion und Hydrafacial zur Anwendung. Sind die Befunde ausgeprägter und stark entzündlich, ist ein hochprozentiges Peeling mit Salizyl- und Glykolsäure nötig. Bestehen neben Akneveränderungen auch noch unschöne Narben, ist das Mikroneedling die optimale Behandlungsmethode. In allen Fällen sind immer mehrere Sitzungen notwendig, meist in Abständen von drei bis vier Wochen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Videointerview beschreibt Dr. Jörg Zajitschek, Hautarzt (Dermatologe) / Venenspezialist (Phlebologe) aus Nürnberg – Nord (Metropolregion Nürnberg), das Krankheitsbild der Akne sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen sowie die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten. Dazu zählen neben der klassischen lokalen Therapie mit speziellen Aknecremes und der medikamentösen Therapie mit Tabletten, vor allem auch die medizinischen Akne-Kosmetikbehandlungen.

Hautarzt – Dermatologe – Phlebologe – Venenarzt – Venenspezialist – Besenreiser entfernen – Krampfadern entfernen  – Botox  – Laserbehandlung – Vampire lift – Eigenbluttherapie – HydraFacial™ – Enthaarung Faltenbehandlung  – Hautkrebs – Hautkrebsbehandlung – Hautscreening – Hautarztpraxis‚ – Verödung – Phlebologie – Microneedling