Privatpraxis Dr. med. Jörg Zajitschek - Hautarzt und Venenspezialist

0911 - 95 66 65 00

Schonende Krampfader-OP

Krampfadern schonend und minimalinvasiv behandeln

Neuer Name, bewerte Methode

Venefit-Verfahren (bis 2012 VNUS Closure Fast)

Seit 2014 wird die Radiowellentherapie (VNUS Closure Fast) Venefit-Verfahren genannt. An der Durchführung der Methode hat sich dabei nichts geändert.

Im Gegenteil, in Fachkreisen gilt das Verfahren als besonders schonend und effektiv. Neue Studien zeigen die hohe Wirksamkeit im Vergleich zur herkömmlichen Stripping-Operation. In den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (Venenheilkunde) hat das schonende Radiowellenverfahren zur Behandlung von Krampfadern einen sehr hohen Empfehlungsgrad. In den USA werden bereits über 80% aller Krampfaderoperationen mit diesem Verfahren durchgeführt.

Vorteile der Behandlung:

Hervorragende, narbenfreie Ergebnisse
Deutliche reduzierte Nebenwirkungen
Nahezu schmerzfreier Eingriff
Ambulante Operation(kein Krankenhausaufenthalt nötig)
Vollnarkose meist nicht notwendig
Am nächsten Tag wieder komplett Einsatzfähig
Kompressionsstrumpf nur für kurze Zeit (1-2 Wochen)

Durchführung:

Der ambulante Eingriff dauert je nach Ausprägung der Krampfadern ca. 45 Minuten. In ca. 80% der Fälle kann die Operation in lokaler Betäubung durchgeführt werden. Dies ist aber auch in einem Kurzschlaf oder Vollnarkose möglich.  Nach Durchführung erfolgt eine kurze Nachbeobachtungzeit in unserer Praxis bis Sie dann abgeholt werden können. Jeder Patient bekommt eine Notfallnummer mit, unter der wir 24 Stunden für Sie erreichbar sind. Die erste Nachuntersuchung erfolgt am Folgetag mit Verbandswechsel und Ultraschallkontrolle. Duschen und alltägliche Belastung sind jetzt wieder ohne Probleme möglich. Der Kompressionsstrumpf muss lediglich 1 Woche tagsüber getragen werden.

Anschlußkontrollen erfolgen nach 1 Woche und 3 Monaten.

Einbringen des Radiowellenkatheters

Unter Ultraschallkontrolle wird eine kleine Nadel in die zu behandelnde Vene eingebracht (wie bei einer Blutabnahme). Durch die Nadel hin- durch wird der Katheter in die Vene eingeschoben. Mit Hilfe des Ultraschalls wird die richtige Lage des Katheters überprüft. Kurz vor der Einmündung in die tiefe Vene muss er positioniert werden

Lokale Betäubung und Schutz des umliegenden Gewebes

Um die Vene herum wird eine Flüssigkeit mit örtlicher Betäubung eingebracht. So wird eine Schmerzlosigkeit erreicht und die Haut vor der entstehenden Hitze geschützt. 

Verschluss der Vene durch Radiowellenenergie

In einzelnen Schritten wird durch Abgabe von Radiowellenenergie die Vene komplett verschlossen. Der gesamte Eingriff dauert circa 45 Minuten.

In der Folgezeit wird die verschlossene Vene vom Körper auf schonende Weise abgebaut. Ein das Gewebe verlet- zendes Herausreißen („Strippen“) ist nicht notwendig. Der Blutabfluss aus dem Bein wird vollständig durch tiefer gelegene Venen übernommen.

Krampfader Entfernung minimalinvasiv | Haut und Venepraxis | Dr. Jörg Zajitschek

Krampfadern schonend und sanft entfernen

Hier finden Sie weitere Informationen über sanfte und schonende Krampfadernentfernung - www.krampfadern-entfernen-nuernberg.de.